21.08.2020
Ich habe zu danken das alles so gut und unkompliziert geklappt hat im Sinne der Tierrettung.






07.08.2020
Und wieder geht es spät nach Meyenburg mit Tieren in Not. Eine Wachtel, eine Schleiereule und zwei Mauersegler sind im Gepäck. Schade das es nicht viel Unterstützung gibt für unsere Truppe obwohl es immer mehr Einsätze werden.




31.07.2020
Zwei Störche an einem Abend, obwohl der eine kaum noch als Storch zu erkennen ist. Danke Nadin und Christine fürs helfen. Das Storchennest sieht bei Malchin auch nicht besser aus. Verklebt und dreckig und im Hintergrund zwei Silos zu sehen.





12.07.2020
Das war ein klasse Einsatz und super Abschluss, danke an alle die dabei waren. Junger Schwan zurück gelassen von den Eltern. Gemeinsam gesichert mit einem bad im Teich und gleich weiter in Richtung Meyenburg zu Angie und Uwe zu ihres gleichen.






29.06.2020
Es gibt zur Zeit keine Pausen. Es wird fast jeden Tag gefahren. Vielen Dank an die Leute die unsere Arbeit unterstützen und uns nicht vergessen und uns helfen.





05.06.2020
Es gibt keine Pause. Von einem Einsatz zum anderen. Schlafen wird überbewertet. Die Grenzen sind langsam erreicht. 2 mal die Woche tanken wird auf Dauer nicht gehen. Auch wir brauchen ein klein bisschen Unterstützung. Im Namen der Tiere



26.05.2020

Gesten drei freche Bärchen und eine Krähe. Danke Nadin fürs Fahren

26.05.2020

Es ist kein Ende in Sicht. Mareen auf Tour mit dem Hasen.

Wir erst zum Schwan. Dann zum kitz, ein Bärchen mal nebenbei mitgenommen und wieder eine kitz Meldung.

Danke allen Helfern und auch den meldern.

23.05.2020

Tage die einfach kein Ende kennen laufen zur Zeit wieder durch unser Leben. Danke an alle Helfer die uns unterstützen.

Die Saison ist da und die Kilometer Rollen Rollen Rollen für jede Unterstützung sind wir euch dankbar

17.05.2020

Gut gelandet mit klein Gregor bei Gudrun in brandshagen

02.05.2020

Diese beiden süßen gehen gerade wieder Richtung Pritzwalk in die wildtierauffangstation zu angie und Uwe.

Dieses Jahr ist es schwerer als sonst. Kurzarbeit und Virus Schränken und sehr ein.

Wir werden nicht immer handeln können zur Zeit da leider die Mittel dafür fehlen

29.03.2020

Dieser seeadler wurde gemeldet, bin dann mit Andreas und Michael in getrennten Autos zum Einsatzort um das verletzte Tier zu fangen.

Leider ist die handschwinge durch und in der Nähe stehen sehr viele windräder. Uwe und angie werden wie immer ihr bestes geben für das stolze Tier.

28,02,2020

Der nächste Uhu geht in die Pflege. Es sind stolze Tiere. Einfach Schönheiten.

26.02.2020

Verletzter Uhu bei Dehmen
Eine Eule wurde mir heute Nachmittag gemeldet. Die Ämter meinten das ist die Natur und der Finder sollte da mal nichts machen. Ich wusste bis dahin nicht das Züge von der Natur erschaffen wurden. Ich habe den Uhu gesichert und auf dem schnellsten Weg ging es mit yana zusammen nach meyenburg zu Angie und Uwe in die wildtierauffangstation �����

Ich möchte mich bedanken für die tolle Geldspende für unseren Verein.

Danke der Agrofarm in lüssow

22.02.2020

Einer der jungen inselsee Schwäne hatte sehne im Hals. Spaziergänger haben uns informiert.

Nicole und ich sind sofort los und konnten dem Schwan von der sehne erlösen

08.02.2020

Heute war es denn mal eine fummelkiste für die liebe angie für ihre Waschbären ����

21.01.2020

Nach langen Behördengängen gehen wir ab heute mit 32 Mitgliedern
in ganz Norddeutschland als eingetragener Verein zum Wohl der Tiere ins Rennen
Und auf jeden Fall werden wir weiter Hand in Hand mit der Wildttierauffangstation Struck zusammen arbeiten. Eine Zusammenarbeit die nun über Jahre sich gefestigt hat.������
 
 

12.01.2020

Und wieder geht es nach meyenburg zu angie und uwe

01.01.2020

Ganz lieben Dank auch an mine hope für den Tankgutschein ����
 
 
31.12.2019
Auch heute ist keine Pause, wir sind mit einigen Leuten in Bereitschaft und morgen geht es dann zu angie und Uwe nach Meyenburg.
 
 

23.12.2019

Bevor alle anfangen möchte ich mich zum ersten bei meiner ganzen Truppe bedanken für dieses nicht so ganz einfache Jahr. Viele Einsätze, Nerven lagen blank aber wir haben 144 Einsätze gehabt bei knapp 16000 gefahrenen Kilometern.
Ein besonderer Dank gilt auch den beiden guten Freunden angie und Uwe von der wildtierauffangstation Struck. Danke für die super Zusammenarbeit. Lieben Dank auch der K1 Bowlingbahn für eure tolle Unterstützung, danke sage ich auch Mirko der immer sofort alles gedruckt hat für uns und danke auch dem hagebaumarrkt Güstrow für die Unterstützung. Ein besonderer Dank an einen sehr guten Freund schon über viele viele Jahre der immer da war Wenn das Auto im Einsatz nicht mehr wollte. Danke Steffen für deine Hilfe egal zu welchen Zeiten auch immer. Danke auch dem Quick reifendiscount. Thomas war immer zur Stelle wenn ich mal keine Luft mehr hatte. Lieben Dank euch allen im Namen der hilfebedürftigen Tiere
 
 

22.12.2019

Und wieder geht es nach meyenburg mit dem stolzen Tier zu angie und Uwe

08.12.2019

Auf geht es nach Meyenburg mit dem stolzen Tier. Übernommen von Doktor Linke und nun zu Angie und Uwe in die Wildtierauffangstation
 
 
 

01.12.2019

Gerade bekommen und schon unterwegs zu den Fachleuten ohne stundenlang einen Transport zu organisieren bis das Tier verendet, auf zu Angie und Uwe.
 
 
 

28.10.2019

Der nächste Patient ist in den Händen von Uwe und Angie gelandet

27.10.2019

Heute ich klein Fauchi zu Uwe und Angie gekommen. Nach drei Tagen isst sie zum Glück wieder alleine. Sie wird mir fehlen aber ich weiß sie ist in super guten Händen.



 
21.10.2019
Vielen Dank an Mirko Maaß für die super Beschriftung vom Boot die er uns gesponsert hat.
 
 
 

19.10.2019

Heute sind wieder ein Eisvogel und drei Igel bei Angie und Uwe eingezogen

13.10.2019

Der erste Schritt ist getan für den neuen Teich.
Dann jetzt eine große Bitte an alle Tierliebhaber.
Vorrausichtlich wird am 26.10. Die Folie verlegt die nicht gerade leicht ist. Wir brauchen Hilfe dafür.
Also wer anfassen kann sollte dabei sein.

09.10.2019

Ein bussard und ein Sperber und ein Igel sind heute wieder in die Wildtierauffangstation Struck in Pritzwalk gezogen.
Gute Besserung euch und wieder ein Danke an Uwe und Angie für ihre tolle Arbeit.
 

03.10.2019

Der kleine hat sich wohl etwas übernommen und dachte ich lande dann einfach auf der Kreuzung. Zufällig kam ich dort vorbei wo man schon seid 20 Minuten auf die Polizei gewartet hat und ich habe ihn zur Familie zurück gebracht da keine Verletzungen zu sehen waren. Familie ist wieder glücklich beieinander

28.09.2019

Einen Bussard heute wieder zu Angie und Uwe gebracht und gleich noch wieder Praxis am Tier gelernt.

Erst Falknerschule lernen und hier die Praxis die ich brauche in mich rein saugen auch wenn die Hose eng wurde bei dem stolzen Tier. Danke Angie und Uwe für eure ganzen Stunden die ihr für mich habt um mir alles zu zeigen.

25.09.2019
Danke dem LKW Fahrer Daniel das er die Augen aufgehalten hat und den Vogel bei Angie gemeldet hat
und an die nette Fahrerin die uns entgegen kam. Danke Bea und Sören das ihr mitgekommen seid.

08.09.2019

Und ab nach Meyenburg mit Mister Sperber.

Fund Nähe Krakow also kürzester Weg muss sein ����

07.09.2019

Kleiner Zwerg ist in super guten Händen.

07.09.2019

Welch schickes Tier und es geht ihm schon wieder besser

11.08.2019
Später Einsatz in Boitin. Graureiher aus Sumpf und Schilf gerettet
und Andreas fährt ihn nun noch Richtung Angie und Uwe.
 

06.08.2019

Danke Andreas fürs holen und danke Sibylle fürs weiter bringen zu Uwe und Angie.

Ich brauche mal ne Pause und das Auto leider auch

01.08.2019
Klein Mauersegler auf dem Weg nach Pritzwalk zu Marit,
einer steigt gleich noch dazu in Goldberg.
 

28.07.2019

Und wieder geht es nach Meyenburg mit einer Schwalbe aus Bossow

und einer verletzten Gans vom Inselsee.

 

 

 

21.07.2019

Hörnchen aus der Tierklinik Rostock wurde von Juliane abgeholt und mir übergeben zum Transport nach Meyenburg zu Uwe und Angie.


18.07.2019

Und wieder mal ein Bussard. Jetzt ist Urlaub bin nicht im Dienst und auch Ersatz ist nicht vorhanden, bitte um Verständnis.

17.07.2019

Heute mal wieder ein Schwan. Wurde mir von Ostseewelle gemeldet. Die Stromleitung hat er wohl übersehen. Auf nach Meyenburg jetzt mit ihm.
 

16.07.2019

So mal ein ganz anderes Tierchen heute,
nun ist aber Ende. Bärchen gehen nicht mehr.
 

15.07.2019

Heute wurden nun zwei Gruppen zusammen geführt denn einsam ist das einsamste Wort.

Nun sind alle glücklich und sie sind super untergebracht


12.07.2019

Turmfalke aus Rostock, Greif aus Gadebusch und Fuchs aus Hagenow.

09.07.2019

Die beiden Gäste heute in Richtung Pritzwalk. Viel Glück bei Angie und Uwe.

 

08.07.2019

Grosser Einsatz heute in Rostock mit etwa 20 Leuten und voller Technik. Wir konnten zusammen mit der Truppe von Frank Demke das eine Kitz retten. Fürs Zweite kamen wir leider zu spät, trotzdem großen Dank allen Beteiligten heute. Habt ihr alle super gemacht. 
05.07.2019
Nummer eins hat den Luftkampf verloren, Nummer zwei wurde im Wald gefunden mit schlimmen Verletzungen, Nummer drei ist auf dem Markt Güstrow spazieren gewesen, da fliegen nicht geht und Nummer 4 ist aus dem Nest gefallen.
Viel Glück euch in der Wildtierauffangstation Struck in Meyenburg.

02.07.2019

Und heute Abend noch mal ganz andere Tiere wie sonst.

Wurden in einer Falle gefangen.

01.06.2019

Mal ganz was anderes heute.

Erstmal einen Igel befreit aus einem Auffangbecken in Güstrow

24.06.2019

Danke Sibylle für die Fahrt nach Meyenburg zu Angie und Uwe mit den Patienten.

 

 

17.06.2019

4 Bärchen wurden aus Borkow gemeldet.
Nach fast zwei Stunden im verfaulten Holz habe ich mit Hilfe von Ralf alle vier sichern können.
Sind auch schon untergebracht. Und wer wieder meint sie sind eine Plage ist auf meiner Seite fehl am Platz.  

13,06,2019

Das nächste Bambi geht auf die Reise in eine gute Pflege.

Bisswunden am Hals. Danke Bea fürs fahren.

12.06.2019

Die freche Nilgans und der Turmfalke sind heute auf Reisen gegangen zu Angie und Uwe nach Meyenburg.

Der Einsatz am Kyritzer Untersee ist leider durch Unwetter gescheitert. Danke trotzdem Claudia und Bea für eure Begleitung dahin.

10.06.2019

Die Gänse müssen weg vom See?!

Diese Bilder sagen mehr als 1000 Worte!

08.06.2019

So und wieder ein Transport nach Meyenburg mit süßen Tieren die Hilfe brauchen.
Da mein Auto noch nicht einsatzbereit ist fährt Sibylle aus dem Team sie zu Angie und Uwe. 2 Junge Eulen und eine Krähe.

07.06.2019

Trotz Panne sind wir dank guter Freunde gut zu Hause angekommen.
Morgen geht die kleine freche Eule weiter in sehr gute Hände zu Angie und Uwe damit sie bald wieder nach draußen kann.
 
 
 

01.06.2019

Wir sind an den Grenzen gelandet. Finanziell und körperlich. Müssen leider Aktionen reduzieren da es einfach über uns hinaus wächst. Tanken 2 mal die Woche und erstversorgung sind einfach zu viel geworden und für alle ist es selbstständig das wir ausrücken, am besten sofort und gleich. Wir werden nun einige Sachen nicht mehr übernehmen können da es einfach nicht möglich ist. 4000 Kilometer in 2 Wochen ist einfach zu viel. Futter für erstversorgung kommt dazu. Hilfe ist nicht zu erwarten. Danke an die netten Jungs der k1 Bowling Bahn für eure Unterstützung
Das Notruf Team

01.06.2019

Und das nächste Kitz heute früh in Güstrow. Wird jetzt von Sibylle zur Arche nach Brandshagen gefahren.

Danke Sibylle fürs fahren und danke Gudrun für die Aufnahme.

30.05.2019

Das war ein langer ritt heute. Von morgens um neun und noch kein Ende. Erst Kauz nach Meyenburg in die auffangstation. Dann von dort mit Bambi Nummer eins nach demmin zu Gudrun von der arche dann nach Güstrow Bambi Nummer 2 holen und von hier übernimmt Sibylle und fährt nach Bad Sülze wieder mit Gudrun treffen von der arche aus brandshagen und eine Elster brachte uns Bea noch die ging auch mit auf Reisen zu angie Löblich nach Struck

29.05.2019

Und wieder 3 Räuber. Diese drei Räuber hat Bea gestern geholt

und zum Ziel gefahren. Danke Bea und Sören.

28.05.2019

Gestern wurde diese kleine Prinzessin gemeldet, sie war komplett platt. Habe ihr heute Nacht alle 2 Stunden leckere Ziegenmilch warm gemacht und sie jetzt in sehr gute Hände übergeben. Sie ist jetzt auf dem Weg in die Arche wo sie nicht alleine ist. Drücken wir alle Daumen für die kleine Maus.

26.05.2019

Und die nächsten 5 Spitzbuben.

25.05.2019

So trägt man Pelz!!!

Und der nächste Bääär im Kreise der Familie.

24.05.2019

Die nächsten drei sind auch in Sicherheit,

danke dem K1 Team das ihr diese extremen Touren möglich macht.

18.05.2019

Das nächste Bärchen Haus ist fertig und hat auch schon neue Besitzer

16.05.2019
Vielen Dank der freiwilligen Feuerwehr von Alt Schwerin, das nenne ich Zusammenarbeit untereinander. Danke auch Justin für deine Hilfe heute und auch gestern.
Einsatzdauer auf dem See 3 Stunden.

12.05.2019

Das war ein hartes Wochenende, aber erstmal alles erledigt und wir drücken alle die Daumen für die neuen Erdlinge.

Der nächste Fuchs. Körperlich und finanziell geht es an die Grenzen.

Jeden zweiten Tag 50 euro tanken packe ich auf lange Strecke nicht mehr.

Kein Tag mehr ohne Pause. Daumen drücken für den Kleinen.

10.05.2019

Der kleine ist gesichert

19.04.2019

Die sind so süß aber auch Abschied muss sein. 

 

15.04.2019

Ja ich habe die Situation unterschätzt, er sah geschwächt aus

und mit dieser Reaktion habe ich nicht gerechnet, habe Glück im Unglück gehabt muss ich sagen.

12.04.2019

Das war ein aufregender aber erfolgreicher Tag. Man kann mit drei Vereinen tatsächlich prima zusammen was erreichen. Wenn alle das eine wollen. Tiere retten und nicht die Personen sehen die man nicht mag das ist hier fehl am Platz. Ich möchte mich bei allen für den tollen Einsatz bedanken. Erst Anruf verletzter Igel. Dann Anruf Eichhörnchen Unterernährt. Alles gebündelt geplant. Treffpunkt Einsatz vier junge Füchse Bergen. Eltern beide tot. Das Gebäude sieht von innen nicht mehr schick aus aber die zwerge sind alle in Sicherheit. Danke Klaus für deine Hilfe. Auch danke an Juliane und Marcel und auch Anke. Zusammen schafft man alles und schneller.

05.04.2019

Waschbär seid gestern auf dem Baum aus welchen Gründen auch immer. Anruf bei der Feuerwehr erfolglos obwohl ich ihnen helfe bei Notfällen. Dank Mike und Sibylle und Nicole und Marcel samt Familienmitglieder haben wir Erfolg gehabt und das Bärchen ist gerettet und erlöst. Feuerwehr hätte gegen Bezahlung geholfen. Sollte ich das beim nächsten Mal auch sagen wenn sie meine Hilfe brauchen?

11.03.2019
Und wieder eine Eule die Hilfe braucht
Auf dem Weg zu Angie und Uwe in die Wildtierauffangstation Struck

19.02.2019

Die kleine Maus fliegt von Litauen zu uns um hier einen Unfall zu haben. Sie ist heute zur Wildtierauffangstation Struck gegangen. Sie saß gestern an der Straße auf einen Ast mit hängenden Flügel. Hoffen wir das alles gut läuft beim Herrn Doktor und das sie wieder fit wird. Weiter mit im Gepäck war noch ein junger Schwan.

26.01.2019

Schwan gesichert bei Gnoin

23.12.2018

Ein kleiner Rückblick auf ein sehr hartes und anstrengendes Jahr. Es waren Notfälle von Anfang bis zum Ende und sie hören noch nicht auf . Ich danke der ganzen Truppe für ihre Hilfe bei den Einsätzen egal zur welcher Zeit oder an welchen Wochentagen es auch immer gewesen ist. Verprochenene Hilfeleistungen auf Dauer waren so schnell wieder weg wie sie kamen. Einmal TV und einmal Zeitung dann war es das mit der Hilfe auch schon wieder !!! Egal es ging vorher und es wird weiter gehen. Die Fahrten dieses Jahr wurden immer mehr und wurden auch immer weiter. Leider geht alles auf die eigenen Kosten da Versprechen von Hilfe sich in Luft auflösten. Leider ist kaum oder gar nicht möglich verletzte Tiere sofort dem Arzt vorzustellen da es einfach finanziell nicht tragbar ist. Hier in Mecklenburg ist leider keiner der kostenlos wilden verletzten Tieren hilft. Sponsoren sind leider gar keine da und Unterstützung gibt es leider auch keine auch wenn viele es sehr schön finden was wir machen. dadurch werde lange und weite Fahrten nicht mehr tragbar sein. Tierarztbesuche unmöglich leider.
Aber ich möchte mich auch bei allen bedanken die so schnell geholfen haben eine neue Netzkanone zusammen zu bekommen. Das war echt Klasse von euch.
Ich wünsche allen wunderschöne Feiertage und bleibt alle gesund
PS . Es gibt dieses Jahr noch ein Treffen mit Güstrow TV und ein Rückblick auf das Jahr 2018.

27.10.2018

Heute früh ein Rehbock und dann noch ein Bussard. Lieben Dank den Findern. Lieben Dank an Pauline und Mike für die schnelle Hilfe und großen Dank Uwe und Angie Löblich von der Wildtierauffsngstation Struck das ihr diese Tiere wieder aufnehmt bei euch.

14.09.2018

Schwan von Klaus Kraft von der Haus & Wildtierrettung Neckartal - Odenwald übernommen und aber zur

Wildtierauffangstation Struck

wo er nicht alleine ist mehr und in guten Händen ist

07.09.2018

Heute kam das Hörnchen aus Schwerin und geht weiter zu Marina Cöster

und der Bussard aus Goldberg geht weiter in die Wildtierauffangstation Struck.

Sehr schwerer Kampf mit wilden Kranich.

Wer den wohl nicht mehr haben wollte nachdem der Papagei käfig zu klein wurde?

 

Danke danke Doktor Linke aus güstrow. Mutti kann zurück zu ihrer Familie, der Angelhaken ist raus.

04.08.2018

Alles Fälle von dieser Woche.

An meine lieben Freunde aus Mecklenburg Vorpommern
� Hier seid ihr gefragt....jeder 1 Euro..�
aus eigener Erfahrung ...
Ich konnte die Arbeit jetzt über Monate beobachten und werde helfen!!!!
Man findet ein verletztes Wildtier, will helfen, Panik. Was nun?.....Googeln Internet.....Polizei....Tierheim....????
Es gibt hier bei uns den Notruf für wilde Tiere,
https://www.facebook.com/Notruf-f%C3%BCr-Wilde-Tiere-Rechte-f%C3%BCr-Tiere-585035991829529/
Sie sind zu jeder Zeit da, ehrenamtlich, transportieren genau diese Tiere, haben Genehmigungen , sind gut vernetzt mit den zuständigen Wildauffangstationen.
Aber wie bei jeden ehrenamtlichen Tierschützern wird auch hier das private Geld knapp, da wir uns in der Brutzeit befinden.
Bitte helft, die Transportkasse wieder aufzufüllen.....1 Euro hat doch jeder übrig....
Wenn ihr nur 1 Euro übrig habt, ist dieser gut angelegt in Eurer Heimat für hilfsbedürftige Wildtiere.
Übrigens der
Peter Koerner
macht das schon einige Jahre, Mecklenburg Vorpommern weit, Einahmen...gehen auch an den Tierschutz.
Hier der Link zum PayPal Button
......⚠️⚠️fürs Spenden⚠️⚠️

23.06.2018

Schwan ist wieder frei vom Angelhaken. Mit

Wildtierauffangstation Struck

im Einsatz weit weg von der Heimat.

22.06.2018

Heute ging mal wieder ein Sonderzug zur

Wildtierauffangstation Struck

mit verschiedenen Passagieren an Bord. Erste Klasse war vertreten durch eine Krähe und eine Möwe aus Rostock. Zweite Klasse saßen Miss Taube und Kleinkind Schwalbe. Sind alle gut gelandet und wie immer in den richtigen Händen.

16.06.2018

Danke

Mirko Maaß

für die Shirts hast du prima gemacht und danke fürs Logo machen der Person die nicht genannt werden möchte.

13.06.2018

Tiere brauchen mehr und mehr unsere Hilfe und es macht spaß mit der

Wildtierauffangstation Struck

Hand in Hand zu arbeiten. Sie wissen was sie tun und das 24 Stunden am Tag.

Güstrow hat Babys

Das neue Zuhause wurde fachmännisch abgenommen und genau geprüft nach Mängel

Wohnung ist bezugsfertig. Danke Andrew und Mike fürs Material.

13.05.2018

Am Herrentag hörten wir laute Schreie bei uns auf dem Grundstück....ein Waschbärbaby hing am Schilfhalm im Wasser....wir retteten es...Gott sei Dank gibt es den

Peter Koerner

vom Notruf für wilde Tiere- Rechte für Tiere ..aus Güstrow.....dem Baby geht es gut es ist in eine Hilfsstation umgezogen nachdem wir das Nest nicht gefunden haben

Als Storch hat man es schwer wenn man zur Brutzeit in das Revier eines Storchenpaares eindringt.....
Am Samstag, als wir mir Peter und Kristin gerade nach einem aufregenden Nachmittag beim grillen saßen, erreichte uns ein Notruf von einem befreundeten Ehepaar aus Karstädt.....beim Spaziergang mit ihrem Hund, fanden sie auf einem Acker einen Storch der offensichtlich nicht fliegen konnte.....während wir telefonierten, spielten sich plötzlich im Hintergrund dramatische Szenen ab, die auch gleichzeitig die Erklärung lieferten warum der Storch flugunfähig war....ein 2. Storch war im Anflug um den flugunfähigen Storch zu attackieren.....beherzt griffen Stefan und Angela ein und vetrieben den angreifenden Storch....der bereits verletzte Storch sackte in sich zusammen und war völlig fertig....Angie und Kristin fuhren nach Karstädt um den verletzten Storch abzuholen, der inzwischen von Stefan gesichert wurde und mit einer Decke zugedeckt wurde......
In der Station angekommen, wurde er erst einmal gründlich untersucht von Uwe und Peter.....mehrere Stichverletzungen durch die Attacken des anderen Storchs.....zum Teil schwere Verletzungen des rechten Flügels mit Durchstich....Verletzungen am linken Flügel, sowie in Rücken und Brust......
Ohne das beherzte Eingreifen von Stefan und Angela hätte der Storch die folgende Nacht nicht überlebt.....mit seinen Verletzungen wäre er nicht in der Lage gewesen sich gegen Raubwild zu verteidigen......Vielen Dank an Angela und Stefan und an Peter und Kristin für eure Hilfe und Unterstützung....
 
 
Am Sonntag erreichte uns ein Notruf aus Neubrandenburg....verletzter Rotmilan auf einem Acker.....unsere Freunde Peter und Kristin fuhren hin um den Rotmilan ab...
Mehr anzeigen
Tolle Nachricht!
San Francisco hat als erste Großstadt in den USA den Verkauf von Pelzbekleidung verboten. Wir finden das super! Dieser Schritt ist ein wichtiges Signal, denn die Stadt hat bisher mit Pelzprodukten Millionenumsätze gemacht. Kein Wunder, dass die Pelzindustrie überlegt, gegen das Verbot, das im Januar 2019 in Kraft tritt, zu klagen.
Heute haben wir das schöne Wetter ausgenutzt, um im Beisein von Dr. Jürgen Kaatz, und unter Mithilfe von Peter Koerner und Kristin Schindler, sowie Björn Wagener von der MAZ, 9 Schwäne auszuwildern.....alles lief Bestens.....bis....ja, bis uns ein Schwanenkind zeigte dass es mit der Auswilderung absolut nicht glücklich ist......
In all den Jahren wo wir mit Wildtieren und Wildvögeln arbeiten, ist uns so etwas noch nicht passiert.....alle Schwäne starteten durch auf den See.....ein Schwani blieb immer am Rand des Gewässers.....egal was versucht wurde den Schwan dazu zu bewegen den anderen zu folgen, er kam sofort wieder an Land, oder er versteckte sich am Rand des See´s unter abgebrochenen Bäumen oder im alten Schilf.....er hatte Sichtkontakt zu den anderen Schwänen auf dem See, und doch war die Angst grösser als der Ruf nach Freiheit......
Nach einigen Minuten des Grübelns über sein Verhalten, fiel uns ein dass wir letztes Jahr einen jungen Schwan bekamen der von Anglern mit einem Paddel geschlagen und dabei verletzt wurde.....und für uns war klar, dass dieser Vorfall ihn traumatisiert haben muss.....eine Auswilderung wäre für diesen Schwan nicht ohne Gefahr für sein Leben möglich, da er nicht den Schutz vor Raubwild im Gewässer suchen würde, und so entschieden wir gemeinsam dass er vorerst bei uns bleibt.....
Peter stieg in seine Wathose und holte den kleinen unglücklichen Schwan aus dem See....nun paddelt er wieder glücklich auf unserem Teich herum.....hier fühlt er sich sicher.....
Danke an Peter und Kristin.....wir denken, wir sind ein Super-Team und freuen uns auf viele weitere Einsätze mit euch.....❤

Schwan auf dem Krakower See

Dieser Schwan war auf dem Krakower See in Sehne gewickelt. Es waren an diesem Wochenende sehr viele Boote unterwegs aber niemand meldet einen Schwan in Not. Es ist traurig wie gekonnt man wegschauen kann. Der Schwan ist leider verstorben da er maximal bis 90 cm Tiefe Futter suchen kann.